BURN-OUT

THEMA

BURN-OUT

BURN-OUT

BURN-OUT

.

.

.

Erschöpfung pur

.

.

Das Zeitlimit ist immer & überall

Ursachen

Burn-out ist ein Resultat des dynamisches Zusammenwirkens von persönlichen Faktoren und arbeitsweltbedingten Faktoren unserer hochspezialisierten Leistungsgesellschaft mit immer höheren administrativen und bürokratischen Ansprüchen. →

Erschöpfung ist keine Krankheit

Wenn ein Marathonläufer am Ziel erschöpft zusammen bricht, ist er dann krank? Wenn man ausgebrannt ist, hat man ein Problem, sogar ein schwerwiegendes – aber eben keine Krankheit. Damit ist man kein Patient, man bleibt der aktiv Verantwortliche, das Subjekt, nicht das Objekt therapeutisch-medizinischen Handelns.

ICD-10

Doch ohne Vorliegen einer Krankheit erhält man keine Unterstützung seitens des Gesundheitssystems, das sich trotz seines Namens den Kranken mehr verpflichtet fühlt als den Gesunden. Unterstützung aber braucht man, da man ein schwerwiegendes Problem hat.Das ICD-10, das Internationale statistische Klassifikationsschema für Krankheiten, führt Burnout als Zusatzdiagnose Z 73 auf.

Burn-Out & Depression

Die Zusatzdiagnose Z 73 wird meist – nicht immer – in  Zusammenhang mit einer Depression gestellt. – Die Symptome sind teils identisch: Erschöpfung, Leistungsminderung, Teilnahmslosigkeit, gestörter Schlafrhythmus, vegitative Stresssymptome, Selbstwertproblematik.

Genese

Burn-Out oder Depression? Die Symptome sind vielfach identisch. Nicht aber die Genese, die Entstehungsgeschichte. Die Depression deutet eher auf einen neurotischen Zusammenhang, Burn-Out eher auf eine Überlastung und den daraus resultierenden Zielkonflikten.