Reflexionen zu dem Verhältnis zwischen RECHT & GERECHTIGKEIT

 

Justitia wird bekanntlich mit einer Waage dargestellt. Und die Waagschalen stehen nicht für zwei sich gegenüber stehende Parteien, sondern für den Ausgleich von Interessen, Sachverhalten, Ansprüchen etc. die es gegeneinander abzuwägen gilt  – „suum cuique tribuere“. Und damit für Gerechtigkeit.

In der heutigen Gesellschaft wird jedoch als naiv belächelt, wer davon ausgeht, vor Gericht könnte einem Gerechtigkeit widerfahren. Warum haben sich Recht und Gerechtigkeit scheinbar so auseinander dividiert?

Weiterlesen